Albrecht, Kitta & Co. Vermögensverwaltung Honigbienen PLACE4BEES Jubiläumshonig

Stadtbienen in Hamburg: Ein Blick auf die Honigernte 2023

Hoch oben im 6. Stock der Hamburger Stadthöfe arbeiteten unsere Stadtbienen dieses Jahr an einem ganz besonderen Honig. Doch Anfang des Jahres hat das Wetter unseren fleißigen Kolleginnen einige Steine in den Weg gelegt… Trotzdem halten wir dieses Jahr stolz unseren Jubiläumshonig “Bee fair 2023” in den Händen und blicken auf 10 Jahre ak. zurück. In diesem Blogbeitrag möchten wir ein paar Einblicke in unsere diesjährige Honigernte geben und erklären gemeinsam mit unserem Imker Björn von PLACE4BEES, was den Honig dieses Mal so besonders macht...

Unsere Stadtbienen starten gesund und munter

Wir starten chronologisch und schauen zurück auf den Anfang des Jahres: Unsere beiden Bienenvölker begannen das Jahr mit ausreichend Wintervorräten und einer gesunden Population von jeweils 10.000 Bienen. Bereits im Januar und Februar schlüpften die ersten Sommerbienen, um pünktlich zum Frühlingsbeginn die ersten Vorräte zu sammeln.

Unvorhergesehene Herausforderungen im Frühjahr

Der Frühling gestaltete sich jedoch zögerlich und wir mussten im März und besonders im April die bestehenden Futtervorräte unserer Bienen sorgfältig kontrollieren. Zum Glück war trotz des sehr wechselhaften Frühlingsbeginns keine zusätzliche Fütterung erforderlich. Zum Verständnis: Erst ab einer konstanten Tagestemperatur von etwa 15 Grad kann sich unser Imker Björn sicher sein, dass die Bienen ausreichend Nahrung sammeln können. Ab Anfang Mai war es endlich soweit. Höhere Temperaturen pendelten sich ein und unsere zwei Bienenvölker begannen erneut zu wachsen.

Stadtbienen-Population verfünffacht sich ab Mai

Von anfänglich ca. 10.000 Bienen wuchsen die Völker bis Ende Mai/Anfang Juni auf etwa 50.000 Bienen im einen Volk und 30.000 Bienen im anderen Volk an. Interessanterweise war das vordere Bienenvolk während der gesamten Hochsaison besonders aktiv. So aktiv, dass die Königin einen Weg fand, durch das Abtrennungsgitter in den Bereich der Honigwaben zu klettern. Dort begann sie, ihre Eier in Waben zu legen, die eigentlich nur für Honig vorgesehen waren. Dies bemerkten wir Mitte Juni nach einer aufwändigen Suche und die Königin wurde von unserem Imker in den Brutbereich zurückgebracht. Zuvor dachten wir kurzzeitig, die Königin hätte ihr Bienenvolk verlassen (dazu haben wir ein Video auf unserem Instagram Profil geteilt)…

Wenn ein Bienenvolk die eigene Königin verliert, beginnen die Arbeiterinnen Notfallköniginnen zu züchten. Dafür wählen sie einige Eier aus und fütterten diese mit speziellem Gelee, das sie in königliche Larven verwandelt. Dieser Prozess, der als "Nachschaffung" bekannt ist, ist ein erstaunliches Beispiel für die soziale Intelligenz und das kollektive Handeln von Honigbienen.

Imker Björn von PLACE4BEES

Drei Wochen später waren alle Bienen geschlüpft und der obere Bereich des Bienenstocks war erneut nur mit Honig gefüllt.

Die besondere Honigernte im Juli – Bee fair 2023

Im Juli war es Zeit für die Honigernte. Trotz des wechselhaften Hamburger Wetters, das im Mai und Juni sehr trocken und im Juli sehr nass war, erwies sich 2023 überraschend als gutes Bienenjahr. Die Bienen sammelten beeindruckende 44kg Honig und beschenkten uns mit einer erfolgreichen Honigernte. Die erschwerten Bedingungen zu Beginn des Jahres, sorgten zudem für einen ganz besonderen (Jubiläums-)Honig: Aufgrund der Trockenheit in den Monaten Mai und Juni ist unser Honig in diesem Jahr besonders dunkel und noch flüssig, da er hauptsächlich aus Honigtau besteht, was normalerweise nur beim Waldhonig der Fall ist.

Hamburger Stadtbienen - Fotocollage von der Honigernte mit PLACE4BEES bei der Albrecht, Kitta & Co. Vermögensverwaltung

Die Vorbereitungen auf den Winter

Direkt nach der Honigernte wurden beide Völker gegen den Milbenbefall behandelt, um sie bestmöglich für den Winter zu wappnen. Im August und September hat PLACE4BEES erneut die Wintervorräte überprüft und Ende September eine leichte Fütterung durchgeführt, da der Juli aufgrund des vielen Regen leider nicht mehr viel Honig gebracht hat. Unsere Bienen sind nun gut vorbereitet, um den Winter zu überstehen.

Klar ist,…

Mit unserem Jubiläumshonig “Bee fair 2023” feiern wir nicht nur 10 Jahre ak., sondern auch unser drittes Jahr als stolze Stadtbienen-Besitzer. Unsere Honigbienen haben uns dieses Jahr wieder gezeigt, dass sie nicht nur wertvolle Bestäuber sind, sondern auch faszinierende Geschichten zu erzählen haben. Wir sind stolz, Teil ihrer Geschichte zu sein und werden weiterhin alles daran setzen, ihre Lebensbedingungen zu verbessern und sie bei ihrem wichtigen Beitrag zur Natur zu unterstützen.

Wir sind gespannt auf die kommende Bienensaison und werden Euch weiterhin über die faszinierende Welt unserer Hamburger Stadtbienen auf dem Laufenden halten.

Bis bald!

Lust auf dem Laufenden zu bleiben?
Unser #akfüreinebessereWelt Team berichtet immer mal wieder von unseren kleinen Herzensprojekten. Wir wissen, dass wir damit nicht die Welt verbessern können, sind aber überzeugt, dass “Kleinvieh auch Mist macht”, wie wir hier bei uns in Norddeutschland sagen :). Wenn Du das nicht verpassen möchtest, folge uns gerne bei LinkedIn, Instagram und/oder Facebook oder schreib uns eine Mail.

Schon zu Ende?

Hier geht es direkt zum nächsten Blogartikel:

War dieser Artikel hilfreich?

Danke für Ihr Feedback!
Anika Albrecht
anika.albrecht@ak-co.de