Albrecht, Kitta & Co. Vermögensverwaltung_Risikomanagement_Experteninterview

Risikomanagement: Holger Knaup im Experteninterview mit wallstreet:online

Mit Leidenschaft und Expertise leitet Holger Knaup als geschäftsführender Gesellschafter die Vermögensverwaltung Albrecht, Kitta & Co. in Hamburg und trägt die Verantwortung für das Portfolio- und Risikomanagement. Seit den späten 90er Jahren ist er ein verlässlicher Begleiter vermögender Privatkunden, Unternehmer und renommierter Family Offices bei ihren finanziellen Entscheidungen. Sein fundiertes Wissen erlangte er durch ein Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an der Universität Osnabrück und der University of Wales.

Unten geht es zum Experteninterview über Risikomanagement mit Holger Knaup und wallstreet ONLINE:

Albrecht, Kitta & Co. Vermögensverwaltung & Family Office_Holger Knaup

“Gutes Risikomanagement fängt mit einer ehrlichen Einschätzung der eigenen Risikobereitschaft an”

Risikomanagement Experteninterview: Themen-Überblick

  • Etablierung als zuverlässiger Partner im Risikomanagement:

    • Risikomanagement ist untrennbar mit Portfoliomanagement verbunden.
    • Investoren wählen Albrecht, Kitta & Co. wegen aktivem Risikomanagement.
    • Klare, rationale Entscheidungen und Reduzierung von Schwankungen werden erwartet.

  • Risikomanagement bei Aktien:

    • Horizontale und vertikale Anwendung des Risikomanagements.
    • Diversifikation als Standardinstrument, jedoch mit veränderter Bedeutung nach Finanzkrisen.
    • Entwicklung eines eigenen Risikoindikators für Aktienquoten.

  • Risikomanagement bei anderen Anlageklassen:

    • Festverzinsliche Wertpapiere erfordern flexible Strategien aufgrund niedriger Zinsen und Notenbankinterventionen.
    • Gold als Absicherung in turbulenten Märkten und vor möglicher Inflation.
    • Alternative Investments für stabile, wenig korrelierte Erträge und reduzierte Volatilität.

  • Herausforderungen und Tipps für Anleger im Risikomanagement:

    • Selbstbewusste Einschätzung der Risikobereitschaft.
    • Zusammenarbeit mit unabhängigen Vermögensverwaltern für individuelle Risikoprofile.
    • Dynamisches Risikomanagement basierend auf Szenarioanalysen und Stresstests.

  • Handlungsempfehlungen und Fazit:

    • Langfristige Ausrichtung über kurzfristige Gewinne.
    • Ziel: stetige positive Wertentwicklung und realer Vermögenserhalt.

Klingt interessant?

⬇️

Direkt zum ganzen Interview

War dieser Artikel hilfreich?

Danke für Ihr Feedback!
kontakt@yvonne-seefeldt.de
kontakt@yvonne-seefeldt.de